OBERLIDSTRAFFUNG

Eine Oberlidstraffung (Blepharoplastik der Oberlider) wird dann notwendig, wenn die Haut und das Gewebe an Elastizität verlieren und die Oberlider anfangen zu hängen. Durch die Straffung der Oberlider erhält das Gesicht ein wacheres und jüngeres Aussehen, sodass ein insgesamt positiveres Erscheinungsbild entsteht. Wer sich dazu entschließt, seine Oberlider straffen zu lassen, ist mit seiner Entscheidung nicht alleine: Tatsächlich zählt die Oberlidstraffung zu den am häufigsten durchgeführten Schönheitsoperationen im Gesicht! Hängende Augenlider, sogenannte Schlupflider, können sowohl genetisch bedingt sein als auch durch die erschlaffende Muskulatur und Spannkraft des Hautgewebes entstehen. Begünstigt wird die Entstehung der Schlupflider auch durch Sonne und Stress sowie durch Alkohol und bestimmte Medikamente.

WAS PASSIERT BEI EINER OBERLIDSTRAFFUNG?

Bei der Oberlidstraffung werden je nach Befund Haut-, Fett- und Muskelüberschüsse im Bereich des Oberlides entfernt bzw. Muskulatur, wenn notwendig, gestrafft. Die Platzierung der Schnittnarbe erfolgt bei der Oberlidstraffung stets in der natürlichen Umschlagsfalte des Oberlides, sodass sie nach dem Eingriff weder sichtbar noch erkennbar ist. Sollten Sie sich dazu entscheiden, Ihre Oberlider straffen zu lassen, müssen Sie sich demnach keine Sorgen um auffällige oder störende Narben machen.

WIE WIRD DIE OBERLIDSTRAFFUNG DURCHGEFÜHRT?

Oberlidstraffungen können in den meisten Fällen ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Nach Straffung der Oberlider kann es durchaus vorkommen, dass die Augenlider bis zu zwei Wochen nach dem Eingriff geschwollen sind. Die Patienten sind in der Regel jedoch bereits eine Woche nach ihrer Oberlidstraffung wieder gesellschaftsfähig. Das Gesamtergebnis der Oberlidstraffung ist ungefähr vier Wochen nach der Operation erkennbar.

WAS MUSS NACH OBERLIDSTRAFFUNGEN BEACHTET WERDEN?

Wer sich seine Oberlider straffen lässt, sollte nach dem Eingriff die Augenlider kühlen, um Schwellungen sowie eventuelle Verfärbungen bestmöglich vorzubeugen. Zudem ist im Interesse der Patienten, nach der Straffung der Oberlider auf Sonnenbäder oder Solarienbesuche zu verzichten, um eine mögliche Pigmentstörung in der neu gebildeten Lidfalte zu vermeiden und das Ergebnis nicht negativ zu beeinflussen.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren individuellen Beratungstermin in Ihrem M1 Med Beauty Fachzentrum!

Weitere Informationen zu der Oberlidstraffung finden Sie in unserem Blog „Schönheitsgeheimnisse“.
Wann wird es Zeit für eine Oberlidstraffung?

PREISBEISPIELE

HÄUFIGE FRAGEN

Dauer
ca. 45 min.
Betäubung
örtliche Betäubung
Schmerzen
gering
Art der Behandlung
stationär
Gesellschaftsfähig
1-2 Wochen
Haltbarkeit
bis zu 10 Jahre

OBERLIDSTRAFFUNG


Eine Oberlidstraffung (Blepharoplastik der Oberlider) wird dann notwendig, wenn die Haut und das Gewebe an Elastizität verlieren und die Oberlider anfangen zu hängen. Durch die Straffung der Oberlider erhält das Gesicht ein wacheres und jüngeres Aussehen, sodass ein insgesamt positiveres Erscheinungsbild entsteht. Wer sich dazu entschließt, seine Oberlider straffen zu lassen, ist mit seiner Entscheidung nicht alleine: Tatsächlich zählt die Oberlidstraffung zu den am häufigsten durchgeführten Schönheitsoperationen im Gesicht! Hängende Augenlider, sogenannte Schlupflider, können sowohl genetisch bedingt sein als auch durch die erschlaffende Muskulatur und Spannkraft des Hautgewebes entstehen. Begünstigt wird die Entstehung der Schlupflider auch durch Sonne und Stress sowie durch Alkohol und bestimmte Medikamente.

WAS PASSIERT BEI EINER OBERLIDSTRAFFUNG?

Bei der Oberlidstraffung werden je nach Befund Haut-, Fett- und Muskelüberschüsse im Bereich des Oberlides entfernt bzw. Muskulatur, wenn notwendig, gestrafft. Die Platzierung der Schnittnarbe erfolgt bei der Oberlidstraffung stets in der natürlichen Umschlagsfalte des Oberlides, sodass sie nach dem Eingriff weder sichtbar noch erkennbar ist. Sollten Sie sich dazu entscheiden, Ihre Oberlider straffen zu lassen, müssen Sie sich demnach keine Sorgen um auffällige oder störende Narben machen.

WIE WIRD DIE OBERLIDSTRAFFUNG DURCHGEFÜHRT?

Oberlidstraffungen können in den meisten Fällen ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Nach Straffung der Oberlider kann es durchaus vorkommen, dass die Augenlider bis zu zwei Wochen nach dem Eingriff geschwollen sind. Die Patienten sind in der Regel jedoch bereits eine Woche nach ihrer Oberlidstraffung wieder gesellschaftsfähig. Das Gesamtergebnis der Oberlidstraffung ist ungefähr vier Wochen nach der Operation erkennbar.

WAS MUSS NACH OBERLIDSTRAFFUNGEN BEACHTET WERDEN?

Wer sich seine Oberlider straffen lässt, sollte nach dem Eingriff die Augenlider kühlen, um Schwellungen sowie eventuelle Verfärbungen bestmöglich vorzubeugen. Zudem ist im Interesse der Patienten, nach der Straffung der Oberlider auf Sonnenbäder oder Solarienbesuche zu verzichten, um eine mögliche Pigmentstörung in der neu gebildeten Lidfalte zu vermeiden und das Ergebnis nicht negativ zu beeinflussen.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren individuellen Beratungstermin in Ihrem M1 Med Beauty Fachzentrum!

Weitere Informationen zu der Oberlidstraffung finden Sie in unserem Blog „Schönheitsgeheimnisse“.
Wann wird es Zeit für eine Oberlidstraffung?

PREISBEISPIELE

HÄUFIGE FRAGEN

Dauer
ca. 45 min.
Betäubung
örtliche Betäubung
Schmerzen
gering
Art der Behandlung
stationär
Gesellschaftsfähig
1-2 Wochen
Haltbarkeit
bis zu 10 Jahre

icon-treatments

300000 +
BEHANDLUNGEN

icon-facebook

157000 +
FACEBOOK LIKES

icon-instagram

43000 +
INSTAGRAM FOLLOWER

icon-doctors

50 +
ÄRZTE

icon-locations

19
FACHZENTREN

SCHREIBEN SIE UNS

Jetzt persönlichen und individuellen Beratungstermin vereinbaren!

Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

**keine OP-Beratung an diesen Standorten.