Verhaltensregeln für Unterspritzungen

Verhaltensregeln für Unterspritzungen mit Hyaluronsäure
Verhaltensregeln für Unterspritzungen mit Muskelrelaxans


VERHALTENSREGELN BEI UNTERSPRITZUNGEN MIT HYALURONSÄURE

Keine Unterspritzung in Schwangerschaft und Stillzeit

Vor der Behandlung:

  • Bitte essen und trinken Sie vor der Behandlung, um unnötige Kreislaufreaktionen zu vermeiden
  • Bitte trinken Sie am Tag der Behandlung keinen Alkohol
  • Bitte kommen Sie ungeschminkt zur Behandlung

ACHTUNG!:

  • Keine Unterspritzung im akuten allergischem Anfall
  • Mindestens 1 Woche vor einer Hyaluronsäurebehandlung:
    • Keine blutverdünnenden Medikamente
    • Keine Schmerzmittel mit blutverdünnender Wirkung (zB. Aspirin, Thomapyrin)
    • Keine Ginkopräparate
  • Mind. 14 Tagen vor einer Hyaluronsäurebehandlung:
    • Keine Antibiotika
    • Kein Infektgeschehen / Erkältung / Herpes etc.
    • Keine Zahnbehandlungen, auch Zahnreinigung und Bleaching
    • Keine Kortison-Einnahme
    • Keine Lasertherapie
    • Keine invasiven kosmetischen Behandlungen (wie z.B. Microneedling, Microdermabrasion etc. )
  • Mindestens 4 Wochen vor einer Hyaluronsäurebehandlung:
    • Keine Impfung
    • Keine Lasertherapie in der Nähe der zu behandelnden Körperregionen
  • Mindestens 6 Wochen vor einer Hyaluronsäurebehandlung:
    • Keine Tätowierung (auch Permanent-Make-up)
    • Keine Piercings
    • Keine Operation (auch Zahnoperation)
  • Mindestens 6 Monate vor einer Hyaluronsäurebehandlung:
    • Keine große Operation im Gesicht (z.B. Nase, Facelift)

Nach der Behandlung:

  • Mindestens 4 Stunden nach der Behandlung nicht Rauchen
  • Make-up erst wieder ab dem Folgetag
  • Mindestens 48 Stunden kein Sport
  • Mindestens 1 Woche keine Sauna, Solarium und intensive Sonne
  • Mindestens 2 Wochen:
  • Keine Gesichtsmassage oder invasive kosmetische Gesichtsbehandlung
  • Keine Impfung
  • Mindestens 4 Wochen:
  • Kein Microblading/permanent Make-up
  • Keine Zahnbehandlung
  • Besonders zu beachten bei Lippenunterspritzungen mit Hyaluronsäure:
    • Mindestens 4 Stunden keine heißen Getränke und Speisen
    • Lippenstift/Lippenpflege erst ab dem Folgetag
    • 24 h nicht küssen
  • Besonders zu beachten bei einer Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure:
    • keine Druckbelastung der korrigierten Stelle für 2 Wochen (z.B. durch Brille, Sonnenbrille, Taucherbrille)

Was Sie tun können, um das Ergebnis zu verbessern:

  • Bitte achten Sie auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr in den ersten zwei Wochen nach der Unterspritzung. Es wird empfohlen mindestens 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Das Hyaluron bindet das Wasser und kann so seine Wirkung erst komplett entfalten. Dadurch wird z.B. der Volumeneffekt der Lippen verbessert.
  • Bitte massieren Sie die behandelte Stelle in den ersten zwei Tagen nach der Behandlung nicht. Die Lippen sollten ab dem 3. Tag regelmäßig massiert werden, andere Stellen nur nach Rücksprache mit dem Arzt
  • Bei Bedarf kann nach der Unterspritzung die behandelte Stelle mit einem Kühlpad (nicht aus dem Tiefkühlfach!) gekühlt werden. Dann bitte maximal für 10 Minuten am Stück.

VERHALTENSREGELN BEI UNTERSPRITZUNGEN MIT BOTULINUMTOXIN (Muskelrelaxans)

Um Antikörperbildung und den Verlust der Wirksamkeit zu vermeiden, muss zwischen 2 Botulinumtoxin-Behandlungen ein Abstand von 3 Monaten eingehalten werden.
Keine Unterspritzung in Schwangerschaft und Stillzeit!

Vor der Behandlung:

  • Keine Unterspritzung im akuten allergischem Anfall
  • Mindestens 1 Woche vor einer Botulinumtoxinbehandlung:
    • Keine blutverdünnenden Medikamente
    • Keine Schmerzmittel mit blutverdünnender Wirkung (zB. Aspirin, Thomapyrin)
    • Keine Ginkopräparate
    • Kein Herpes
  • Mind. 14 Tagen vor einer Botulinumtoxinbehandlung:
    • Keine Antibiotika
    • Kein Infektgeschehen, Erkältung, etc.
    • Keine Zahnbehandlungen, auch Zahnreinigung und Bleaching
    • Keine Kortison-Einnahme
    • Keine Lasertherapie
    • Keine invasiven kosmetischen Behandlungen (wie z.B. Microneedling, Microdermabrasion etc. )
  • Mindestens 4 Wochen vor einer Botulinumtoxinbehandlung:
    • Keine Impfung
    • Keine Lasertherapie in der Nähe der zu behandelnden Körperregionen
  • Mindestens 6 Wochen vor einer Botulinumtoxinbehandlung:
    • Keine Tätowierung (auch Permanent-Make-up)
    • Keine Piercings
    • Keine Operation (auch Zahnoperation)
  • Besonders zu beachten bei Schweißdrüsenbehandlung mit Botulinumtoxin:
    • Mindestens 2 Tage keine Rasur im zu behandelnden Bereich

Nach der Behandlung:

  • Mindestens 4 Stunden aufrechte Kopfhaltung
  • Am Tag der Behandlung:
    • Kein Alkohol
    • Kein Make-up
  • Kein Einmassieren des Botuliumtoxins
  • Mindestens 48 Stunden kein Sport
  • Mindestens 1 Woche keine Sauna, Solarium und intensive Sonne
  • Mindestens 2 Wochen:
    • keine kosmetischen Behandlungen oder Gesichtsmassage
    • Keine Tätowierungen oder Microblading/Permanent Make up
  • Mindestens 4 Wochen:
    • keine Zahnbehandlungen