Brauche ich eine Bruststraffung?

Bruststraffung

Ist eine Bruststraffung notwendig?

Feste und wohlgeformte Brüste sind für viele Frauen Ausdruck von Weiblichkeit und Jugend. Mit zunehmendem Alter verlieren Brüste jedoch an Form, Fülle, Elastizität und Spannkraft und erleiden ein hängendes Aussehen. Starke Gewichtsschwankungen, Schwangerschaft, Stillzeit und auch schwaches Gewebe führen zu einer erheblichen Erschlaffung der Brust.

Welche Gründe gibt es für eine Bruststraffung?

Im Laufe der Jahre wird der Busen schlaffer. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass die Haut und das Bindegewebe mit zunehmendem Alter an Elastizität und Spannkraft verlieren. Sehr große und schwere Brüste führen schon in jungen Jahren dazu, dass sich die Haut stärker dehnt als bei Frauen mit einer kleinen oder kaum vorhandenen Oberweite. Häufige und starke Gewichtsschwankungen lassen das Bindegewebe ebenfalls leiden. Durch ein ständiges ab- und zunehmen nimmt auch die Brust zu- und ab, wodurch nicht nur die Haut sondern auch das Fettgewebe an Fülle verlieren.

Welche Methoden der Bruststraffung gibt es?

Wie der Schnitt bei einer Brustvergrößerung zu verlaufen hat und welche Schnittmöglichkeiten und Methoden es gibt, müssen in einem persönlichen Beratungstermin mit dem Facharzt besprochen werden.

Geht eine Bruststraffung mit einer Brustverkleinerung einher, wird die Brustwarze versetzt um ein optisch ansprechendes Ergebnis zu erzielen oder werden runde bzw. anatomische Implantate eingesetzt. Alles Fragen, die individuell zu besprechen und zu entscheiden sind.

Gerade bei der Bruststraffung gibt es unterschiedliche Schnittmöglichkeiten die je nach bereits vorhandener Brustgröße und je nach Hängegrad der Brust entschieden werden. Hierbei sind die Neumodellage des erschlaffenen Gewebes und das Versetzen der Brustwarze nach oben meist notwendig. Die überschüssige Haut um die Brustwarze herum wird im Normalfall entfernt. In der Regel werden die Schnitte entlang der natürlichen Brustfalte gesetzt, so dass sie nach dem Eingriff aufgrund der natürlichen unteren Rundung der Brust – der Brustfalte – gar nicht bis kaum sichtbar sind. Ist eine größere Straffung notwendig, wird ein Schnitt von der Brustfalte zur Brustwarze vorgenommen.

Wie läuft die Bruststraffung ab?

Die Bruststraffung wird in unserer hochmodernen Schlossklinik durchgeführt. Der Eingriff erfolgt in Vollnarkose, so dass eine Übernachtung in der Schlossklinik notwendig ist.
Für welche Operationsmethode sich der Facharzt und der Patient entscheiden, hängt von mehreren Faktoren ab. Einerseits von den Wünschen und Vorstellungen der Frau, andererseits von ihren körperlichen Voraussetzungen und der Ausgangssituation – wie zum Beispiel der Position der Brustwarzen, der Haut und des Bindegewebes.