Hyaluron – Was ist das?

Hyaluronunterspritzung

Oft wird uns die Frage gestellt was Hyaluron denn eigentlich ist. Hyaluronsäure: Ist es dasselbe wie Hyaluron und ist Juvederm besser als Hyaluron? Es gibt Hyaluronsäure-Spritzen, Ampullen, Cremes, Gel und Kapseln – Und wir klären Euch heute über die Besonderheit dieses Wundermittels auf.

Was ist Hyaluron?

Die Anwendung von Hyaluronsäure in der Schönheitschirurgie ist bereits ein etabliertes Verfahren. Hyaluronsäure, kurz auch Hyaluron, stellt unser Körper selbst her. Sie ist wichtiger Bestandteil unseres Bindegewebes und kommt in der Kosmetik schon lange zum Einsatz. Hyaluronsäure besitzt die Fähigkeit sehr große Mengen an Wasser zu binden – bis zu sechs Liter Wasser pro Gramm – und wird von den Zellmembranen aller Körperzellen synthetisiert, wodurch es in vielen Flüssigkeiten unseres Körpers und in vielen Geweben vorkommt. Die höchsten Konzentrationen an Hyaluronsäure finden sich jedoch in der Haut. Sie enthält fast die Hälfte des gesamten Hyalurongehalts unseres Körpers.

Wie wirkt Hyaluronsäure?

Vor allem für das Erscheinungsbild der Haut hat Hyaluronsäure besondere Bedeutung, denn im Bereich der Haut sorgt Hyaluron für die natürliche Elastizität und Straffheit des Bindegewebes. Im Alter geht ihr natürlicher Anteil im Körper zurück. Der Verlust kann jedoch durch bestimmte Hyaluronpräparate künstlich ersetzt werden. Gerade die stark ausgeprägten feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften kommen hier zum Tragen: Hyaluron kann große Mengen an Wasser binden und so zu einem glatteren und ebenen Hautprofil beitragen. Je nach Stabilisierung der Hyaluronsäure bleibt der so gewonnene Effekt meist für mehrere Wochen und Monate erhalten.
Mit dem Alter kommt es zu einer deutlichen Abnahme des Hyalurongehalts in der Haut, so dass mit Hilfe von Cremes und Unterspritzungen entgegengewirkt werden kann. Hyaluron stärkt die Aktivierung neuer Kollagene in den unteren Hautschichten und sorgt so für eine glatte und straffe Hautoberfläche. Es verhilft zu einem strahlend frischen Aussehen, fördert den Volumenaufbau und die Elastizität der Haut.

Welche Anwendungsbereiche gibt es für Hyaluron?

Die Unterspritzung mit Hyaluron ist in vielen unterschiedlichen Bereichen möglich. Hyaluronpräparate werden hauptsächlich zur Faltenunterspritzung und zum Modellieren der Lippen verwendet. Aufgrund der Bindungsfähigkeit des Wassers kommt es gerade bei der Verjüngung der Gesichtszüge zur Anwendung. Kommt sie selten für die Brustvergrößerung oder die Vergrößerung des Pos zum Einsatz, findet sie regelmäßige Anwendung im Bereich des Gesichts und des Dekolletés. Beliebt und sehr bekannt ist vor allem die Unterspritzung der Lippen, der Lippenkontur und des Lippenherzes mit Hyaluronsäure.
Gerade bei älteren Kunden wird die Unterspritzung der Nasolabialfalte bevorzugt, wie auch die Unterspritzung des Halses und der Hände – um erste Anzeichen des älteren Werdens zu kaschieren.
In den letzten Jahren hat sich der Anwendungsbereiche von Hyaluron im Gesicht weiterentwickelt. Immer mehr und mehr Frauen – wie auch Männer – lassen sich Wangen, Kiefer- und Gesichtskonturen mit Hyaluron aufbauen, um so ein stimmiges Seitenprofil und harmonische Gesichtsproportionen zu erhalten. Zudem stellt auch die Unterspritzung der Nase eine sehr effektive und optisch sehr verfeinernde Behandlung dar, nämlich die Anhebung der Nasenspitze oder auch die Unterspritzung des Nasenhöckers.