BROW-TIME!

Warum ein Augenbrauenlifting das Gesicht um Jahre jünger wirken lässt

Früher hat man sie entweder stiefmütterlich behandelt oder bis zur Unkenntlichkeit „verzupft“– heute werden sie mehr denn je gehegt und gepflegt. Die Rede ist von Augenbrauen! Was für den Laien nur haarige Störenfriede über den Augen sind, stellt für den Kenner so etwas wie der Bilderrahmen für ein Gemälde dar. Zu Recht wohlgemerkt. Denn sitzen die Augenbrauen zu tief oder sinken ab, so hat dies Auswirkungen auf den gesamten Gesichtsausdruck.  

BAD BROW DAY

Die Welt der Augenbrauen ist faszinierend und vielseitig! Denn Brauen sind schon lange nicht mehr nur Brauen. Vielmehr differenziert man heute u.a. zwischen vollen, dünnen, buschigen, eckigen, geschwungenen, geraden, runden oder auch abgesunkenen Brauen. Dabei sind für viele Menschen vor allem Letztere ein Gräuel. Denn währenddessen ein hoher und schön geschwungener Augenbrauenbogen das Gesicht wach, freundlich und jugendlich wirken lässt, rufen abgesunkene Augenbrauen eher einen müden, traurigen und auch mürrischen Gesichtsausdruck hervor. Darüber hinaus stellen abgesunkene Augenbrauen in vielen Fällen nicht nur ein rein ästhetisches Problem dar. Sinken die Brauen nämlich zu stark ab, so können sie einen unangenehmen Druck auf die Augen ausüben und das Blickfeld einschränken.

BROW LIFTING

Was also tun, um das Auge von der zusätzlichen Last zu befreien? Obgleich Schönheitsmakel oder medizinisches Problem – ein klassisches Brow-Lifting mit Botox kann schnell Abhilfe verschaffen und kurzerhand für ein frischeres Aussehen sorgen. Das Lifting mit Botox gilt in der Ästhetischen Medizin als eher kleinerer Eingriff ohne Ausfallzeiten, dafür jedoch mit großer Wirkung. Um die Brauen zu heben, wird Botox direkt in die Muskeln, die für die Senkung der Augenbrauen verantwortlich sind, injiziert, um sie folglich zu relaxieren. Was paradox klingt, funktioniert durchaus! Denn durch die Relaxion der für die Senkung verantwortlichen Muskeln wird die Zugkraft der Stirnmuskeln verstärkt, sodass die Augenbrauen nach oben gezogen werden und der gewünschte Lifting-Effekt eintritt.

Die Augenbrauen können dabei um mehrere Millimeter angehoben werden. Auch starke Asymmetrien lassen sich durch ein Brow-Lifting gut ausgleichen. Ein großer Pluspunkt des Liftings mit Botox: Die Behandlung verläuft in nur wenigen Minuten und ohne Ausfallzeiten. Bis die vollständige Wirkung eintritt, vergehen in der Regel bis zu zwei Wochen.

THE DAY AFTER THE BROW LIFT

Nach dem Eingriff sind kleinere Nebenwirkungen in Form von leichten Rötungen, Quaddeln und auch blauen Flecken normal. Diese verschwinden jedoch spätestens zwei Tage nach der Behandlung wieder. Wichtig ist jedoch, dass nach der Behandlung der Kopf für mindestens vier Stunden in einer aufrechten Position gehalten wird. Das Auftragen von Make-up sollte am Tag der Behandlung ebenfalls vermieden werden. Zudem sind für mindestens eine Woche nach der Behandlung Saunagänge, Solariumbesuche und intensive Sonnenbäder tabu.

Du leidest ebenfalls unter abgesunkenen Augenbrauen? Unsere erfahrenen M1 Ärzte beraten dich gern individuell in einem kostenlosen Beratungsgespräch.