Mit Hyaluron und Muskelrelaxans die Zeichen der Hautalterung stoppen

Warum frühzeitige Behandlungen mit Hyaluron und Muskelrelaxans Sinn ergeben

Sie scheinen über Nacht gekommen zu sein, um von heute auf morgen fester Bestandteil unseres Erscheinungsbildes zu werden. Die Rede ist von feinen Linien um die Augen und auf der Stirn, eingefallenen Wangen oder einer verschwommenen Kinn-Kiefer-Partie. Doch in Bezug auf den Alterungsprozess scheinen uns unsere Augen zu trüben. Denn auch, wenn uns die Anzeichen der Hautalterung gern überraschend ins Auge fallen, so sind sie Resultat eines langwierigen Prozesses, der bereits seit vielen Jahren im Gange ist.

Sind die Fältchen schließlich erst einmal da, heißt es für viele nur noch: Schnell Schadensbegrenzung betreiben! Wir verraten heute, warum es jedoch viel sinnvoller ist, bereits vor den sichtbaren Auswirkungen des Alterungsprozesses aktiv zu werden, um die Ausprägung von tiefen Falten erst gar nicht entstehen zu lassen.

Das bewirken Behandlungen mit Hyaluron und Muskelrelaxans

Im Laufe des Alterungsprozesses verliert unsere Haut an Unterfettgewebe, sodass sie immer näher auf dem Knochen aufliegt und ab einem bestimmten Punkt eingefallen und schlaff wirkt. Auch in puncto Elastizität müssen wir Einbußen hinnehmen, die sich in Form von feinen, später aber immer stärker sichtbaren Falten im Gesicht bemerkbar machen.

Um die entstandenen Volumendefizite wieder auszugleichen, eignen sich Unterspritzungen mit Hyaluronsäure. Das Hyaluron hat aufgrund seiner wasserbindenden Eigenschaften den Vorteil, die Haut von innen heraus aufzupolstern und als Puffer für das verlorengegangene Unterfettgewebe zu wirken. Um die sichtbaren Linien im Gesicht auszugleichen, eignen sich in der Regel Behandlungen mit Muskelrelaxans. Dieses wirkt relaxierend und sorgt dafür, dass sich der Muskel nicht mehr zusammenziehen kann, sodass folglich weitere Kontradiktionen des Muskels verhindert werden und eine Glättung der Falten herbeigeführt wird.

Vorsorge ist das A und O: Darum lohnt es sich, frühzeitig Maßnahmen zu ergreifen

Auch in puncto Schönheit gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge. Die natürliche Hautalterung beginnt meist bereits mit einem Alter von 25 Jahren – auch, wenn wir zu diesem Zeitpunkt die Auswirkungen noch nicht unmittelbar erkennen können. Eine Faltenvorsorge in Form von Muskelrelaxans oder Hyaluron kann vorsorglich zu einem langfristig glatten und jugendlichen Erscheinungsbild beitragen. Wird ein Muskel nämlich frühzeitig gelähmt und seine Beweglichkeit eingeschränkt, kann die Ausprägung der Faltenbildung nur noch beschränkt stattfinden. Um diesen Effekt jedoch aufrechterhalten zu können, müssen regelmäßige Auffrischungen erfolgen.

Sie interessieren sich ebenfalls für eine Behandlung mit Hyaluron oder Muskelrelaxans? Unsere erfahrenen M1 Ärzte beraten Sie gern.