Zahnfleischlächeln

Gummy Smile

Gummy Smile – oder auch Zahnfleischlächeln

Gummy Smile – Was ist das?

Bei einem Gummy-Smile ist das Sichtbarkeitsverhältnis zwischen Zähnen, Zahnfleisch und Oberlippe im Ungleichgewicht. Die Stellung der Zähne und auch der Biss sind völlig normal zueinander, das Zahnfleisch hingegen liegt oberhalb des Oberkiefers frei. Lächelt man, so kommt das sogenannte Zahnfleischlächeln zum Vorschein. Stets fällt Ihnen ihr dominant wirkendes Zahnfleisch auf wenn Sie lächeln und Ihre Zähne zeigen. Man fängt an das Lachen zu scheuen oder entwickelt gar sein eigenes Lächeln um so wenig Zahnfleisch wie möglich zu offenbaren.

Wie entsteht das Gummy Smile?

Die Gründe für ein Zahnfleischlächeln liegen in unseren Genen und können unterschiedlicher Art sein. Ein überentwickelter Hebemuskel bewirkt, dass die Oberlippe verstärkt angehoben wird und somit das Zahnfleischlächeln hervorruft. Auch eine kleine Zahngröße kann den Effekt hervorrufen, dass vermehrt Zahnfleisch vorliegt. Bei Zahnfleischüberschuss liegt zu viel Zahnfleisch vor, wodurch die Zähne überdurchschnittlich bedeckt werden. Es entsteht der Eindruck, dass die Zähne sehr klein sind, das Zahnfleisch jedoch sehr groß. Eine überentwickelte Verbindung zwischen Oberlippe und Zahnfleisch bewirkt ebenfalls, dass zu viel Zahnfleisch beim Lächeln sichtbar wird.

Was kann man gegen das Gummy Smile unternehmen?

Um übermäßig sichtbares Zahnfleisch zu beheben, nämlich den überentwickelten Hebemuskel zu schwächen bzw. zu lähmen, gibt es die Möglichkeit der Behandlung mit Botulinumtoxin. Durch die gezielte Unterspritzung dieses Muskels, wird ein Zusammenziehen dieses Muskels hervorgerufen, so dass die Oberlippe weniger nach oben gezogen wird und das Zahnfleisch somit verdeckt bleibt. Da es sich hierbei um eine temporäre Lösung handelt, muss diese Behandlung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.