Wieso schwitzen wir eigentlich?

Schwitzen ist die Art und Weise wie der menschlicher Körper die Temperatur reguliert und sich bei hohen Temperaturen oder stressigen Situationen selbst wieder abkühlt. Der Vorgang des Schwitzens wird auch Transpiration genannt und ist für uns überlebenswichtig, da wir sonst zu schnell überhitzen würden.

Aber woraus besteht Schweiß?

Schweiß besteht hauptsächlich aus Salzwasser und bewirkt unter normalen Umständen durch das Verdunsten eine kühlende Wirkung. Wenn die Feuchtigkeit verdampft und somit von der Haut verschwindet, folgt direkt die Abkühlung des Körpers. Frischer Schweiß ist zudem völlig geruchlos und erst der Abbau von langkettigen Fettsäuren zu kürzeren Ketten wie Buttersäure oder Ameisensäure sorgt für den typischen, unangenehmen Schweißgeruch. Während die meisten Menschen nur gelegentlich schweißtreibende Situationen erleben, gibt es andere, die weit über 1 Liter Schweiß pro Tag verschwitzen. Im Gegensatz zum normalen Schwitzen, welches bei ansteigender Körpertemperatur entsteht, ist krankhaftes Schwitzen durch eine übermäßige Schweißproduktion selbst bei normaler Körpertemperatur gekennzeichnet und wird auch Hyperhidrose genannt.

Wunderwaffe: Muskelrelaxans

Eine Schweißdrüsenunterspritzung mit Muskelrelaxans hat sich im Bereich der minimal-invasiven Behandlungen als äußerst effektive Methode herausgestellt. Das injizierte Muskelrelaxans, welches bei einer Schweißdrüsenbehandlung zum Einsatz kommt, blockiert die Schweißdrüsen, sodass diese von den Nervenimpulsen nicht mehr erreicht werden können und kein Schweiß produziert wird. Die umgebenen Muskeln und Konturen bleiben von der Behandlung unbeeinträchtigt, sodass eine ungehinderte Bewegungsfreiheit weiterhin gewährleistet wird. Die Schweißdrüsenbehandlung mit Muskelrelaxans wird in den meisten Fällen gut vertragen. Sollten mögliche Nebenwirkungen wie Rötungen, blaue Flecken oder Druckempfindlichkeit auftreten, klingen diese nach kurzer Zeit von selbst wieder ab. Entgegen verbreiteten Gerüchten wird die Schweißproduktion nicht auf andere Schweißdrüsen des Körpers übertragen. Die überproduzierenden Drüsen werden durch die Injektion von Muskelrelaxans einfach gestoppt.

Vereinbaren Sie jetzt Ihr persönliches und individuelles Beratungsgespräch an einem unserer M1 Med Beauty Fachzentren und kommen Sie schweißfrei durch Sommer sowie Winter!