Filler vom Heilpraktiker? Nicht bei uns!

Ästhetische Medizin: Die Nachfrage für kosmetische Behandlungen mit Muskelrelaxans oder Hyaluronsäure wird immer größer. Damit verbunden wollen auch immer mehr Mediziner Unterspritzungen in der eigenen Praxis anbieten. Aber wer darf überhaupt Unterspritzungen durchführen? Und worauf sollte man bei der Wahl des Unterspritzungsarztes achten? Wir klären auf!

Wer darf welche Behandlungen durchführen?

Unterspritzungen sind zwar minimal-invasive Eingriffe, jedoch können durch eine falsche Beratung oder eine falsche Herangehensweise des Injektors Fehler passieren. Diese Fehler können gesundheitliche Schäden zur Folge haben. Nicht nur deshalb ist in Deutschland gesetzlich genauestens festgelegt, wer Unterspritzungen durchführen darf. Die Antwort ist: approbierte Ärzte und Heilpraktiker. Andere Mediziner wie zum Beispiel Zahnärzte, medizinisches Personal oder Kosmetiker dürfen keine Unterspritzungen mit Hyaluronsäure oder Muskelrelaxans durchführen.

Der Grund dafür ist das fehlende Wissen über die im Gesicht verlaufenden Muskeln, Blutgefäße und Nerven. Denn neben der allgemeinen Expertise zum Thema Injektionen sollten dem behandelnden Arzt auch die unteren Hautschichten genauestens bekannt sein, sodass Fehler vermieden werden können. Wird Hyaluronsäure nämlich aus Versehen in einen Nerv oder Blutgefäße injiziert, so kann das ernste Folgen haben. Dasselbe gilt für Behandlungen mit Muskelrelaxans.

Woran erkenne ich einen guten Injektor?

Wichtige Faktoren bei der Beurteilung eines Arztes sind, dass eine Praxis mit der benötigten Ausstattung vorhanden ist, hochwertigen Markenprodukte verwendet werden, sowie die Qualifikationen und die Expertise des Arztes. Auch die Behandlung mehrerer Kunden an einem Tag ist ein Zeichen dafür, dass der Arzt seriös ist und sich auf dem Gebiet gut auskennt. Wichtig ist zudem, dass der Arzt den Kunden zu keiner Behandlung drängt, sondern dazu bereit ist, in einem Beratungsgespräch Fragen zu beantworten und weiterhin auf die Wünsche des Kunden eingeht. Oftmals können auch Erfahrungsberichte oder Bewertungen von vorherigen Kunden Aufschluss über die Kompetenz des Arztes geben.

Wenn Sie Interesse an einer Unterspritzung mit Muskelrelaxans oder Hyaluronsäure haben, lassen Sie sich gerne von einem unserer spezialisierten M1 Fachärzte in einem kostenlosen Beratungsgespräch beraten. Denn bei uns sind Sie in den besten Händen!