Give your skin a Boost(er)!

Es ist eine Frage, die uns wohl alle immer Mal wieder beschäftigt: Wie bekommt man dauerhaft schöne und reine Haut? Die Haut gilt als Spiegel unserer Gesundheit und trotzdem kämpfen Millionen von Frauen täglich mit unreiner, fettiger und zu trockener Haut oder sogar Akne Narben.

Es lassen sich unzählige Tipps im Internet finden, sodass viele nicht mehr wissen, auf wen sie hören sollen. Wir zeigen euch heute die grundlegendsten Tipps die euch helfen, euer Hautbild dauerhaft zu verbessern.

1. Wasser, Wasser, Wasser!

Eine ausreichende Wasserzufuhr ist das wahre Geheimnis schöner Haut. Es liegt zwar auf der Hand, aber trotzdem nehmen viele Menschen einfach zu wenig Flüssigkeit zu sich. Wasser braucht der Körper als Kühlmittel, als Transportmittel und Wasser verleiht der Haut einen natürlichen Glow. Außerdem verhindert es das Einfallen der Haut und lässt sie somit länger jugendlich strahlen. Wer darauf achtet, täglich mindestens 2 Liter Wasser zu trinken, wird eine deutliche Verbesserung der Hautqualität spüren.

2. Beauty Routine

Bei der Pflege unserer Haut gilt: Qualität vor Quantität! Unser Hautbild wird nicht nur von inneren, sondern auch von äußeren Faktoren beeinflusst. Umso wichtiger ist, dass man auf qualitativ hochwertige Pflegeprodukte setzt. Man sollte sich seine persönliche Pflegeroutine schaffen und diese möglichst langfristig beibehalten. Umso häufiger man die Pflegeprodukte wechselt, umso strapazierter ist die Haut. Je nachdem, welches Hautproblem im Vordergrund steht, sollte man sich daher auf eine passende Pflegeserie einstellen. Reine Hyaluron Produkte wie im „Hyaluronic Face Set“ von M1 Select enthalten keine unnötigen Zusatzstoffe. Das irritiert die Haut nicht und kann bei regelmäßiger Anwendung bereits nach wenigen Wochen eine klare Verbesserung des Hautbildes erzielen.

3. Auf die inneren Werte kommt es an!

Wie schon zu Beginn erwähnt, sind unsere Lebensgewohnheiten entscheidend für unser Hautbild. Ernähren wir uns zu ungesund, zu salzig und zu süß, spiegelt sich das in unserer Haut wieder und lässt uns müde und auch älter aussehen. Um das zu vermeiden, sollte auf hochglykämische Lebensmittel (Kohlenhydratdichte) wie zum Beispiel weißen Zucker, Weißbrot sowie auf Milchprodukte und Vollmilchschokolade weitestgehend verzichtet werden. Auch zuckerhaltige Getränke wie Limonaden und Getränke mit Alkoholgehalt sind für unser Hautbild nicht förderlich. Diese Produkte führen zu einer erhöhten Talgproduktion und schaden ihr somit.

4. Die tägliche Reinigung ist das A und O

Wir alle lieben Make-up, aber unsere Haut braucht auch Mal eine Pause davon. Wer zu oft Make-up trägt, hindert seine Haut am Atmen und fördert somit die Bildung von verstopften Poren. Das führt zu Hautreizungen und Irritationen. Es sollten jeden Abend mit einem geeigneten Reinigungsprodukt alle Make-up Rückstände von der Haut entfernt werden. Hier können wir den „Clean Gentle Cleansing Foam“ von M1 Select empfehlen. Richtet euch außerdem wöchentlich mindestens einen Make-up freien Tag ein und gebt eurer Haut Zeit, um sich wieder zu erholen. Achtet zudem auf die regelmäßige Reinigung eurer Beauty Tools. Feuchte Pinsel oder Schwämmchen sind ein optimaler Nährboden für Bakterien und genau das wollen wir auf unserer Haut unbedingt vermeiden.

5. Zeichen der Vergangenheit

Viele Frauen kämpfen mit sogenannten Akne Narben. Da ist man froh, die Pubertät und Zeiten von unreiner Haut endlich hinter sich zu haben, doch die lästigen Hinweise der Vergangenheit verschwinden nicht so ohne Weiteres. Bei Akne Narben kann meistens nur noch ein Arzt Abhilfe schaffen. Hier hat sich die Skinbooster-Behandlung als besonders wirksam und hilfreich erwiesen. Bei einer Skinbooster Behandlung wird Hyaluronsäure großflächig unter die Haut gespritzt. Dadurch werden Akne Narben aufgefüllt und das gesamte Hautbild wirkt ebenmäßiger, glatter und die Haut ist von innen heraus mit Feuchtigkeit versorgt.

Doch eine Skinbooster Behandlung wird nicht nur bei Akne Narben empfohlen. Dieses Treatment bewirkt wahre Wunder, wenn es um jugendlich schöne und strahlende Haut geht. Wer sich und seiner Haut also Mal etwas Gutes tun möchte, kann sich gerne von unseren spezialisierten Ärzten hierzu beraten lassen.