Eine definierte Jawline wie die Hollywood-Stars

Eine markante Jawline (auf Deutsch: Kinn-Kiefer-Linie) kann nicht nur bei Männern die Maskulinität hervorbringen, sondern sie verleiht auch einem Frauengesicht mehr Struktur und Definition. Vor allem in der heutigen, von Social Media geprägten Welt werden markante Jawlines und eine klare Definition im Gesicht immer beliebter. Durch die Betonung der Jawline wirkt das Gesicht allgemein symmetrischer und es entsteht eine klare optische Abtrennung zum Hals. Dadurch wirkt das Gesamterscheinungsbild jugendlicher. Was man tun kann, wenn die Konturen zwischen Hals und Gesicht miteinander verschwimmen, verraten wir in diesem Blogbeitrag!

Fehlende Jawline: Für wen ist die Behandlung geeignet?

Wirft man einen Blick nach Hollywood, so scheint es, als wären die meisten von Geburt an mit klar definierten Gesichtszügen gesegnet. Dies ist in der Realität jedoch eher selten der Fall: Viele Menschen leiden genetisch bedingt unter einem sogenannten „fliehenden Kinn“. Menschen, die von diesem Phänomen betroffen sind, haben schwach ausgeprägte Kieferknochen. Diese lassen das Gesicht allgemein asymmetrisch und undefiniert wirken. Neben der genetischen Vorbelastung kann das fliehende Kinn auch durch den Alterungsprozess entstehen: Die Haut verliert an Spannkraft und Volumen, wodurch der „Sacking-Effekt“ eintritt. Dieser beschreibt das Absacken des Wangenbereichs, wodurch Hängebäckchen resultieren. Der Übergang zwischen Hals und Jawline verschwimmt. So ist keine klare Abtrennung mehr sichtbar. Ist die Haut erst mal abgesunken, so kann weder Make-up noch jegliche Cremes Abhilfe schaffen – deswegen haben wir für euch die Lösung gefunden, wie man die eigene Jugendlichkeit wieder zurückerlangen kann.

Jawline Contouring – Mehr als nur Make-up

Der Begriff „Contouring“ (Deutsch: Konturierung) ist in der Beauty-Szene schon lange nichts Neues. Jedoch hat die Bezeichnung verschiedene Bedeutungen: Einerseits kann mit dem Begriff eine Schminktechnik beschrieben werden, mit der durch den gezielten Einsatz von dunklen bzw. hellen Farben bestimmte Gesichtszüge betont werden. Andererseits ist es eine Behandlungsmethode in der ästhetischen Medizin.

Beim Konturieren mit Make-up werden bestimmte Teile des Gesichtes in den Vorder- oder Hintergrund gerückt. Diese Art des Contourings ist die perfekte Lösung für eine temporäre Definition des Gesichtes.

Leidet man jedoch unter einem fliehenden Kinn oder der „Sacking-Effekt“ ist schon weit genug fortgeschritten, dann hilft selbst das beste Contouring-Set nicht mehr, um Definition ins Gesicht zurückzubringen. Dann kann meist nur noch die medizinische Art des Contourings Abhilfe leisten. Hierbei steht die harmonische Modellierung der Gesichtskonturen im Mittelpunkt. Vor einiger Zeit hätte man sich dafür noch unters Messer legen müssen – heute ist es durch minimalinvasive Behandlungen mit äußerst geringem Aufwand möglich; und die Ergebnisse sind verblüffend.

Jawline Contouring mit Hyaluronsäure

Wie bereits angedeutet gibt es heutzutage risikoarme Möglichkeiten, mithilfe der ästhetischen Medizin eine definierte Gesichtsform zu erzielen. Um eine klare Trennung zwischen Gesicht und Hals herzustellen, kann die Jawline mit stark vernetzter Hyaluronsäure unterspritzt werden, wodurch die Kinn-Kiefer-Linie betont wird und das Gesicht allgemein definierter wirkt. Die minimal-invasive Behandlung der Jawline beansprucht die gleiche Zeitspanne wie die Konturierung des Gesichtes mit Make-up, hält dafür jedoch wesentlich länger. Der Effekt der Jawline Behandlung ist unmittelbar nach der Unterspritzung zu erkennen und sorgt für ein allgemein jüngeres und frischeres Erscheinungsbild.

Wenn auch Sie mehr über die Vorteile einer Jawline Behandlung zur Gesichtskonturierung erfahren wollen, lassen Sie sich gerne in einem kostenlosen und unverbindlichen Gespräch von einem unserer spezialisierten M1 Ärzte beraten!